Dunkelmodus:
Animationen:
 
Webdesign Trends 2021: Expressive retro Fonts und realistische Texturen sind im Aufschwung!

Webdesign Trends 2021: Expressive retro Fonts und realistische Texturen sind im Aufschwung!

Trends sind immer eine subjektive Wahrnehmung. Manche Webdesigner nehmen die Dinge anders wahr und schließen somit auf ganz andere Trends. Meine Quelle für Webdesign Trends 2021 ist die Design Community auf Dribbble. Diese Einschätzungen basieren also auf den bisher gesehenen Designs und nicht auf persönlichen Präferenzen.


Wie wird sich Design im Jahr 2021 entwickeln? Was werden die Webdesign Trends 2021?

  • Typografische Websites inspiriert aus dem Print Bereich
  • Expressive Fonts, Retro Fonts
  • Gedeckte Farben und realistische Texturen
  • Dark Themes


Diese Observationen wurden auf Dribbble getätigt. Ganz genau wird sich das natürlich erst Ende 2021 zeigen. Eine klare Tendenz ist jedoch zu erkennen.


Ist es überhaupt sinnvoll Trends zu folgen?

Natürlich kann man nun auch eine Grundsatzdiskussion anfangen, ob man überhaupt Webdesign Trends folgen sollte. Trends kommen und gehen, sollte man dann nicht lieber etwas zeitloses wählen? Vielleicht macht es aus dem Marketing Standpunkt heraus Sinn, Trends zu folgen. Aber wir wollen alle, dass Design in gewissem Maße zeitlos ist.

You can reach timelessness if you look for the essence of things and not the appearance. The appearance is transitory – the appearance is fashion – the appearance is trendiness – but the essence is timeless. ~Massimo Vignelli

Was lernen wir aus diesem Zitat? Wir sollten hinter die Trends schauen und die Essenz herausarbeiten. Wenn wir die Essenz anwenden, dann erreichen wir ultimative Zeitlosigkeit. 

Also nein, wir sollten keinen Trend blind anwenden. Vielmehr sollten wir verstehen was dahinter steckt. Aber um zu verstehen was dahinter steckt müssen wir natürlich zuerst die Trends in Erfahrung bringen.


Websites, die auf Typografie basieren und Ähnlichkeiten mit Print Medien haben

Als ich in meinem Blog auf die Webdesign Trends 2020 eingegangen bin, habe ich bereits Typografische layouts angesprochen. Sie waren 2020 populär; Typografie als Trend zu bezeichnen habe ich jedoch als Unsinn abgetan, denn es ist absolut zeitlos.

Das stimmt auch weiterhin, jedoch ist die Art und Weise der Typografischen Layouts das was im Trend liegt. Sie ähneln nämlich stark Postern und Plakaten aus dem Print Bereich. Die Layouts werden immer künstlerischer; Elemente werde komplex angeordnet.

webdesign trends 2021 Typografisches Design

Abbildung 1: Hier eine exemplarische Webseite, die zeigt wie Webpräsenzen zu Zeitschriften aus dem Print Bereich immer ähnlicher werden. Auf dieser Webseite sieht man ebenfalls eine expressive Schriftart, mehr dazu im nächsten Abschnitt.


Die Typografie wird expressiver und extravaganter

Der Trend entwickelt sich zu expressiven Fonts. Extravagante Schriften mit außergewöhnlichen Schnitten und Formen verbreiten sich immer weiter. 

Designer nutzen also Schrift um ein gefühlsmäßiges Eindruckserlebnis zu schaffen. Wenn sie das Wort „Hund“ schreiben, dann soll es auch den Eindruck eines Hundes vermitteln. Darum dreht es sich bei expressiver Typografie.

Für ein zeitloses Design empfehle ich euch noch immer nur eine hand-voll Schriften. Wer jedoch dem Trend folgen möchte kann sich wilde Schriftsätze aussuchen. 


Retro Fonts erleben ein Revival

Retro- und Vintage Fonts sind Schriften, deren Designs eher einen betagten Eindruck hinterlassen. Nach einer langen Zeit haben die Retro Fonts wieder Aufmerksamkeit erhalten.

webdesign trends 2021 Retro Fonts

Abbildung 2: Retro Fonts bei Spotify. Wenn es insgesamt zum Marketing deiner Seite passt ist dieser Stil eine gute Option.


Farben und Hintergründe werden eher unauffälliger und natürlicher

Der Trend geht zu gedeckten und eher unauffälligen Farben. Besonders als Hintergrund auf Websites eignen sie sich gut. Realistische Texturen erfreuen sich ebenso neuer Beliebtheit. Dark Themes waren schon 2020 im Durchbruch und werden sich 2021 im Webdesign weiter ausdehnen.

Farben werden auf Websites eingesetzt, um einen bestimmten Eindruck, ein bestimmtes Image oder zielgerichtete Emotionen zu erzeugen. Gedeckte Farben sehen eher gediegener aus und erzeigen ein angenehmes User Interface, da weniger Licht abgestrahlt wird

Hinsichtlich der menschlichen Farbwahrnehmung gibt es eine Reihe von Farbhierarchien zu beachten. So ziehen bestimmte Farben oder Farbkombinationen stärker die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich als andere. Gedeckte und neutrale Farben ziehen weniger die Aufmerksamkeit auf sich. Daher sind sie besonders für den Hintergrund einer Website oder von einem Blog geeignet. 

webdesign trends 2021 Texturen

Abbildung 3: Gutes Beispiel von realistischen Texturen. Hier wird als als Hintergrund eine Papier-ähnliche Struktur imitiert.

Designer präferieren realistische Texturen

Realistische Texturen geben einem Design einen besonderen Flair. Im Webdesign wurden bisher einfarbige Flächen verwendet. Dies kann sich nun im Jahr 2021 ändern.

Darkmodes / Dark Themes werden für Webseiten zum Basisfaktor

Darkmodes wurden 2020 bereits von vielen Webdesigner und Agenturen in Szene gesetzt. Seit dark Themes feste Bestandteile von Betriebssystemen wurden haben sie sich auch im Web ausgebreitet. Eine erhöhte Anzahl von Nutzern nutzen und erwarten daher den Darkmode auf Webseiten.

Der Darkmode ist also weniger ein Trend, der irgendwann aufhört, sondern er wird zum Basisfaktor für deine Website. Je weiter die Zeit voran schreitet, desto deutlicher fällt man negativ auf wenn man auf seiner Website keinen Dunkelmodus bereitstellt.

Bei dem Dunkelmodus wird das Design der Website insgesamt abgedunkelt. Als Hintergrundfarbe wird ein Schwarzton gewählt und einzelne Elemente erhalten entsättigte Akzentfarben. 

Somit sind die dunklen Interfaces angenehm für das Auge und sparen zudem Akku bei mobilen Geräten mit OLED Display. 


Fazit: Design 2021 wird insgesamt ruhiger und realistischer mit expressiver Typographie als Kontrast

Man könnte den Eindruck bekommen, dass Design in Zukunft immer futuristischer wird. Die Tendenz zeigt jedoch das Gegenteil: realistische Texturen und ein Design, welches dem Print Medium ähnelt. Realismus! Designs im Web versuchen die Realität bestmöglich darzustellen.

Falls demnächst bei dir ein Website Redesign ansteht: solltest du diesen Trends folgen?

Kurzantwort: Es kommt darauf an.

Wenn es um Typografische Layouts geht, dann sind die klassischen serifenlose Schriften für das Design deiner Website am haltbarsten. Expressive Typografie können eben schneller outdated wirken und Designs altbacken wirken lassen. Das muss nicht zwangsläufig so sein, kann aber!

Dark Themes sind dagegen eine klare Empfehlung. Dunkle Designs werden bald zum Basisfaktor. Wenn das nächste mal ein Website Redesign ansteht, verpasse deiner Webseite ein dunkles Interface.

Was ist denn nun die Essenz dieser Webdesign Trends?

Wie ich schon am Anfang des Textes zeigen wollte: Es kommt auf die Essenz der Trends an. Die Trends lassen sich auf folgende drei Essenzen herunterbrechen:

  • Realistische Designs und Erscheinungsbilder
  • herausragende User Experience
  • emotionale Gestaltung

  

Wenn man die Dinge so sieht, dann ist es schon viel weniger trendy. Dafür viel zeitloser. In 50 Jahren gelten diese Grundsätze genauso wie heute. Wenn du bei deinem nächsten Redesign also diese 3 Aspekte erfolgreich einarbeiten lässt, dann hast du Zeitlosigkeit erreicht. 

Ich kann dir dabei helfen, ein zeitloses und zugleich ästhetisches Design zum Leben zu erwecken; Stelle eine Geschäftsanfrage!


Mehr Artikel über UX, Usability und Webdesign!

Trage dich in meine persönliche E-Mail Liste ein:

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Mehr Artikel über UX, Usability und Webdesign!

Trage dich in meine persönliche E-Mail Liste ein:

Ich erschaffe digitale Erlebnisse!

Kontaktiere mich!

Beliebteste Beiträge

Kontakt Portfolio
design philosophie. Leistungen. About Me. Blog Home. Portfolio. Kontakt.