Was ist ein Full Stack Designer und wann passt er zu deinen Anforderungen?

Was ist ein Full Stack Designer und wann passt er zu deinen Anforderungen?

Definition

Unter einem Full Stack Designer versteht man einen interdisziplinäre Designer, der Grundkenntnisse in der Front-End Entwicklung, des UX-/UI Design, Webdesign und Interaktionsdesign besitzt. Full Stack Designer sind aufgrund des interdisziplinären Ansatzes keine Experten in ihren Gebieten, punkten jedoch mit fächerübergreifenden Verständnis und können so die Projektbeteiligten unterstützen. Full Stack Designer sind hauptsächlich für die Planung zuständig, da ihnen für die vollständige Durchführung die nötige Kenntnistiefe fehlt.

Skillset eines Full Stack Designer

Abbildung 1: Das Skillset eines Full Stack Designer. HTML, CSS und Javascript bilden die Grundlage für die Front-End Entwicklung.

Ursprung

Der Begriff „Full Stack“ stammt ursprünglich aus der Webentwicklung. dort nennt man Entwickler, die sowohl serverseitige und klientseitige Programmierung beherrschen „Full Stack Developer“. Dieser Begriff wurde auf den Designbereich übernommen. Full Stack Designer sind eine moderne Erscheinung der letzten Jahre, die entstanden sind, da der Ruf nach interdisziplinären Designern größer wurde.

Sollte ich einen Full Stack Designer, Webdesigner oder UX-/UI Designer für mein Projekt engagieren?

Vorteile eines Full Stack Designers:

  • Besitzen grundlegendes Verständnis in mehreren Fachrichtungen
  • Bringen oftmals aufgrund des ganzheitlichen Ansatzes neue Ideen
  • Problemlöser

Besitzen grundlegendes Verständnis in mehreren Fachrichtungen

Full Stack Designer arbeiten an Schnittstellen von Front-End Entwicklung, UX Design und Webdesign. Sie beherrschen die Basissprachen des Web: HTML, CSS und JavaScript, beherrschen die Grundlagen des Prototyping und User Testing und besitzen die Gestalterischen Grundlagen eines Webdesigners. Schwerpunkte können natürlich variieren.

Einordung eines Full Stack Designer  

Abbildung 2: Einordnung eines Full Stack Designers. Besitzt zwar kein Experten Wissen mit viel Tiefe, jedoch einen soliden Überblick über die Bereiche.

Bringen neue Ideen aufgrund des ganzheitlichen Ansatzes 

Durch das weitreichende Verständnis besitzen Full Stack Designer oftmals einen anderen Blickwinkel auf die Dinge. Während ein Webdesigner aus seinem Bereich argumentiert, können FS Designer einen differenzierten Blick auf die Gegebenheiten liefern.

Problemlöser

Aufgrund dieses differenzierten Blickwinkels sind Full Stack Designer echte Problemlöser.

Nachteile eines Full Stack Designers:

  • Sind keine Experten
  • Sind für die Durchführung weniger geeignet 
  • Qualifikation ist schwieriger festzustellen

Sind keine Experten

Niemand kann Experte in allen Bereichen sein; Meist beschränkt sich das Expertentum auf einen Bereich. FS Designer haben dagegen ihre Kapazitäten auf mehrere Bereiche aufgeteilt und besitzen somit meist nur oberflächliches Wissen.

Sind für die Durchführung weniger geeignet 

Die fehlende Tiefe der Kenntnisse macht sich in der Umsetzung deutlich. Dort übernehmen die Experten das Feld, da sie die nötige Fachkenntnisse besitzen. Meistens fehlen Full-Stack Designern das Wissen über Content Management Systeme.

Qualifikation ist schwieriger festzustellen

Die Rekrutierung von Full Stack Designern kann sich als schwierig erweisen, da es kein Abschluss / Zertifikat für den Full Stack Designer gibt. Diese Tätigkeit ist schlichtweg zu neu, sodass noch keine Institutionen adaptiert haben.

Wann lohnt es sich einen Full Stack Designer zu engagieren?

Wenn du ein Team aus Webdesignern, UX Designern und Entwicklern unter deiner Obhut hast, ist eine Ergänzung durch einen Full Stack Designer zu empfehlen! Expertise ist in diesem Fall vorhanden; der Full Stack Designer kann nun diese Fachbereiche vereinen und dient als Kommunikator und Problemlöser.


Full Stack Designer ergaenzen ein Team optimal

Abbildung 3: Full Stack Designer sind die perfekte Ergänzung zu deinem Team aus Experten. Sie können zwischen den einzelnen Fachbereichen mit Verständnis und Empathie punkten.

Falls du kein Team aus Experten besitzt würde ich von einem Full Stack Designer abraten.  Die Vorteile des interdisziplinäre Ansatz können erst innerhalb eines Expertenteams ausgespielt werden. Fehlt dieses steht dir lediglich oberflächliches Wissen zur Verfügung. Wenn du jemanden suchst, der eine Website macht, würde ich ebenfalls von einem Full Stack Designer abraten.

200213 Yannic N 12 1 copy
Wenn du jemanden suchst, der dir sowohl das Design macht als auch die Umsetzung durchführt würde ich nach UX / UI Designern mit Front-End Kenntnissen wie HTML, CSS und JavaScript Ausschau halten!

Fazit

Full Stack Designer sind die Wirtschaftsingenieure der Design Welt. Fachübergreifende Kenntnisse machen Sinn wenn bereits genug Expertise vorhanden ist. Full Stack Designer sind also eine perfekte Ergänzung zu einem Team aus Experten wie in Abbildung 3 dargestellt. 

Full Stack Designer werden natürlich trotzdem keine Experten für die einzelnen Bereiche ersetzen; so werden reine UX- und Interaktionsdesigner weiterhin relevant bleiben. Besonders die fehlende Tiefe im Bereich der User Experience, UX Copywritings und der Accessibility macht Full Stack Designer immer noch Abhängig von UX Designern.

Jede Woche zwei Artikel über UX

Trage dich in meine persönliche E-Mail Liste ein:

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Jede Woche zwei Artikel über UX

Trage dich in meine persönliche E-Mail Liste ein:

Ich entwickle Internetauftritte für Unternehmen und andere Freelancer! Frage ganz unverbindlich an:

Geschäftsanfrage starten

Beliebteste Beiträge